Jahreshauptversammlung 2018 der Landfrauen Beckum

Sehr geehrte Frau Steinhoff,

liebe Mitglieder des Landfrauenverbands Beckum,

ich begrüße Sie alle ganz herzlich im Namen der Stadt Beckum auf Ihrer Jahreshauptversammlung 2018 und danke Ihnen für Ihre Einladung, der ich wieder sehr gerne gefolgt bin.

Landfrauen sind vieles, sie sind modern, flexibel, bodenständig, kreativ, engagiert, kommunikativ und organisationsstark, aber sie sind vor allem aktive Gestalterinnen inmitten der Gesellschaft. Und dieses Engagement ist so vielfältig wie das Leben. Sie befassen sich mit Sozialen Medien und den allgemeinen Herausforderungen durch die Digitalisierung. „Jahreshauptversammlung 2018 der Landfrauen Beckum“ weiterlesen

Besuch der Polizeiwache am Heiligen Abend

Auch in diesem Jahr besuchte ich am Nachmittag des Heiligen Abend, zusammen mit dem Chef der Polizeibehörde, Landrat Dr. Olaf Gericke, die Beckumer Polizeistation. Dabei war auch der Polizeiseelsorger Friedrich Vogelpohl. Im Namen der Bürgerinnen und Bürger wollen wir damit unseren Dank für die Polizeiarbeit im abgelaufenen Jahr, aber auch für die Dienststunden während der Feiertage, zum Ausdruck bringen. Der Besuch ist ein Zeichen der Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitern, die tagtäglich rund um die Uhr für die Sicherheit da sind, auch an Wochenenden und Feiertagen.

(Foto: „Die Glocke“ vom 27.12.2018)

Eröffnung der Brieftaubenausstellung der Reisevereinigung

Bernhard Beumer und Theo Sandbothe haben die Präsidentenmedaille des Regionalverbandes überreicht bekommen: (v. l.) Regionalvorsitzender Martin Stiens, Dr. Rudolf Grothues, Bernhard Beumer, Theo Sandbothe und Vorsitzender Ralf Kauffel (Foto: B. Fernkorn)

Liebe Taubenzüchterinnen und -züchter, liebe Besucherinnen und Besucher, sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Kinder!

Die Taubenhalle am Siechenbach verwandelt sich jedes Jahr im Spätherbst für 2 Tage in ein Museum. In einem Museum befinden sich bekanntermaßen Exponate. Diese Ausstellungsstücke haben es in sich, sie sind nicht nur besonders schön anzusehen, sie sind auch quicklebendig. Und das kann man nicht nur sehen, das kann man auch sehr deutlich hören. Sie zeigen hier wieder die schönsten und erfolgreichsten Exemplare der gurrenden Vogelart. Und damit begrüße ich Sie alle ganz herzlich im Namen der Stadt Beckum zu Ihrer Brieftaubenausstellung! „Eröffnung der Brieftaubenausstellung der Reisevereinigung“ weiterlesen

60 Jahre Fanfarencorps Weiß-Rot Beckum

Martina Wenke

Liebes Fanfarencorps Weiß-Rot Beckum, liebe Gastmusikerinnen und Gastmusiker! Liebe Beckumerinnen und Beckumer,

ich grüße Sie alle ganz herzlich hier auf dem Beckumer Marktplatz zu einem besonderen feierlichen Anlass: Das Fanfarencorps Weiß-Rot Beckum feiert an diesem Wochenende seinen 60. Geburtstag! Herzlichen Glückwunsch an den Vorstand, an alle Mitglieder des Fanfarencorps und an alle Ehemaligen.

Gestern haben Sie zum großen Oktoberfest ins Festzelt auf dem Westenfeuermarkt geladen, heute nun feiern Sie gemeinsam mit über 20 befreundeten Musikvereinen, um hier Ihr Jubiläum weiter zu feiern. Wie der Rattenfänger von Hameln haben die vielen Kapellen sich in einem Sternmarsch mit Pauken und Trompeten in unser Zentrum bewegt und dabei alle Musikbegeisterten in ihren Bann gezogen und hierher begleitet ‒ ein tolles Bild für einen tollen Verein!

„60 Jahre Fanfarencorps Weiß-Rot Beckum“ weiterlesen

„Gemeinsam – Miteinander. 550 Jahre Beckumer Bauknechte. 750 Jahre Kollegiatsstift St. Stephanus“

Mit dem Bundestagsabgeordneten Bernhard Daldrup im Gewand der ehemals einflussreichen Chorherren

Sehr geehrter Herr Dr. Gesing! Sehr geehrte Bauknechte und Baumägde! Meine sehr geehrten Damen und Herren!

Es ist Sonntag Morgen, 11 Uhr im Stadtmuseum Beckum, das Haus platzt aus allen Nähten: Es ist Ausstellungseröffnung, die meisten hier im Raum sind schon oft zu diesem Anlass erschienen. Doch heute geht es nicht um zeitgenössische Kunst wie sonst üblich, sondern es geht um das Miteinander in unserer Stadt, um die Sorge füreinander, um Vielfalt und Gemeinsamkeit, um Gemeinschaft und um gegenseitige Unterstützung.

Die beiden Jubiläen, 750 Jahre Kollegiatstift St. Stephanus und 550 Jahre Bruderschaft der Beckumer Bauknechte bilden die Anlässe für diese besondere und wie ich finde spannende Ausstellung.

Wir blicken zunächst weit zurück ins Mittelalter und beginnen im Jahr 1267: Beckum ist eine blühende Ackerbürger- und Handelsstadt mit zirka 1.000 bis 1.500 Einwohnerinnen und Einwohnern. 43 Jahre zuvor wurde Beckum erstmals urkundlich als „Stadt“ erwähnt. Beckum ist umgeben von einer Stadtmauer mit 4 Stadttoren und 22 Wachtürmen sowie von weiteren Wallanlagen, die die Äcker umfassen, die rund um die Stadt bewirtschaftet werden.

„„Gemeinsam – Miteinander. 550 Jahre Beckumer Bauknechte. 750 Jahre Kollegiatsstift St. Stephanus““ weiterlesen

Fairtrade-Stadt Beckum

Die Mitglieder der Steuerungsgruppe „Fairtrade-Stadt“ freuen sich sehr über die erfolgreiche Bewerbung: (von links) Annegret Kortmöller, Marion Matuszek, Monika Gerber, Ina Schlebrügge, Antje Ruhmann (Leiterin der Steuerungsgruppe) und Dr. Rudolf Grothues. Es fehlen Angelika Grüttner-Lütke und Gilbert Wamba) (Foto: Stadt Beckum)

Beckum, darf sich ab sofort Fairtrade-Stadt nennen, diese frohe Nachricht ging jetzt im Beckumer Rathaus ein. 

Die offizielle Auszeichnung durch einen Vertreter von Fairtrade Deutschland erfolgt im Rahmen der Eröffnung der Pütt-Tage am Freitag, 1. September, um 19 Uhr auf dem Marktplatz. Hierzu sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

„Fairtrade-Stadt Beckum“ weiterlesen

Sehr geehrte Frau Bürsmeier-Nauert, sehr geehrter Herr Kleinekemper, liebe Freundinnen und Freunde des Freibades Neubeckum, liebe Gäste!

Ein Tag im Freibad, das ist wie ein Urlaubstag. Hier hat man Entspannung, Erfrischung, Erholung direkt vor der Haustür. Wenn man sich nach einem Tag im Freibad aufs Fahrrad schwingt, fühlt sich das fast so an, als hätte man eine Woche Mallorca hinter sich. Auch wenn man abends angenehm kaputt und müde ist. Und heute ist ja nicht irgendein Tag im Freibad, sondern Freibadfest. Und dazu begrüße ich Sie alle ganz herzlich!

Wir können dank des in diesem Jahr so früh einsetzenden Sommers schon  jetzt auf stattliche Besucherzahlen blicken. Machen Sie weiter so, dann wird diese Saison am Ende noch alle Rekorde brechen. Im letzten Jahr haben wir hier 51 482 Besucherinnen und Besucher gezählt. Davon mehr als 20 000 Badegäste allein in der Zeit von Mitte August bis Mitte September. Und in der laufenden Saison hatten wir nach nur 2 Wochen Eröffnung schon über 8 000 Badegäste! Und mit Stand 12. Juni waren es bereits 12.735. Wir sind hier also auf einem sehr guten Weg!

Ein Freibadfest ist immer auch eine gute Gelegenheit Dank zu sagen. Ein dickes Lob und ein großer Dank gehen an den Förderverein Freibad Neubeckum. Der städtische Eigenbetrieb und der Förderverein arbeitet vorbildlich im Sinne des Freibades zusammen. Zahlreiche Großprojekte der letzten Jahre waren nur möglich durch das finanzielle und personelle Engagement des Fördervereins. Herausragend sind sicherlich die 58 Meter lange Wasserrutsche, die hier seit 2014 eine Hauptattraktion darstellt, und die neue Kinderrutsche, die seit der letzten Saison runderneuert für die Kleineren bereitsteht. Und auch in diesem Jahr gibt es eine neue Investition und Attraktion: 2 neue Sitzflächen, für deren Pflasterarbeiten der Förderverein aufgekommen ist. Außerdem übernimmt der Förderverein Jahr für Jahr die Frühjahrsbepflanzung und die Erhöhung der Wassertemperatur um 1 Grad. Auch neue Sonnenschirme werden bedarfsweise angeschafft. Auf den Förderverein ist Verlass. Wir schätzen uns sehr glücklich über dieses Engagement! Besonders möchte ich in diesem Jahr Herrn Pabel danken, der alljährlich einen außerordentlichen Beitrag bei der Saisonvorbereitung leistet.

„“ weiterlesen

„Zusammenhang und Wiederkehr“ im Stadtmuseum

Verehrte Frau Fassel,

Ich grüße Sie alle sehr herzlich im Namen der Stadt Beckum. Ich freue mich, dass ich die neue Ausstellung in unserem Stadtmuseum heute eröffnen darf und ich heiße ganz besonders Sie, liebe Frau Fassel, herzlich willkommen.

Meine sehr geehrten Damen und Herren,
von heute an und bis zum 16. Juli werden hier Papierschnitte, Objekte und Skulpturen zu sehen sein, unter dem verheißungsvollen Titel „Zusammenhang und Wiederkehr“.

Das Werk von Silvia Fassel fasziniert. Und dabei liegen den Exponaten einfache, zigfach vorhandene Formen und Strukturen aus der Natur, der Landschaft oder der Architektur zugrunde. Woran andere achtlos vorübergehen, das fesselt die Künstlerin.

Sie greift Muster auf, um eine neue Ebene, eine neue Betrachtungsweise, eine neue Ästhetik zu schaffen. Das erreicht sie durch die Wahl des Ausschnitts, die Vergrößerung kleinster Strukturen oder auch  das Hervorheben einzelner Elemente. Man fragt sich unvermittelt: Wo habe ich so eine Struktur, so ein Gebilde schon einmal gesehen? Und entdeckt zugleich die Schönheit hinter den einfachen, einer Ordnung folgende Formation, Gebilden oder Schemata. Wo sind die Zusammenhänge? Wo ist das Wiederkehrende?

„„Zusammenhang und Wiederkehr“ im Stadtmuseum“ weiterlesen

Unterstützung für Rot-Weiss Vellern e.V.

Bei der Spendenübergabe: Rudolf Grothues, RW-Vellern-Kassierer Hubert Stövesand, Dagmar Arnkens-Homann, Mechthild Seidler und Ingrid Stücker (v.l.n.r.)

Nachbarschaft spendet Erlös des Straßenfestes

Zum vierten Mal feierten die Anwohner der Kreuzung Soestweg, Lübecker Straße und Augustin-Wibbelt-Straße im Herbst des letzten Jahres ihr Straßenfest. Bei Kaffee und Kuchen, Würstchen und Getränken feierten Jung und Alt, aber auch jüngst Hinzugezogene und Alteingesessene bis tief in die Nacht, und das mitten auf der Kreuzung, die für diese Zeit gesperrt wurde. Und allen war klar, der Erlös soll für eine Einrichtung gespendet werden, die sich vor allem der Jugend- und der Sportförderung widmet. Und da lag es nahe dem Sportverein Rot-Weiss Vellern die eingenommenen 200 Euro zu spenden, denn der Vereinskassierer ist einer der Nachbarn, Hubert Stövesand. Damit will die Nachbarschaft die hervorragende Kinder- und Jugendarbeit des Vereins unterstützen