Ausstellung „Brandding“ eröffnet

Verehrter Herr Schwiete, sehr geehrter Herr Dr. Rasche,

lieber Herr Dr. Gesing! Liebe Kunstliebhaberinnen und Kunstliebhaber!

Ich begrüße Sie auf der Vernissage zur neuen Sonderausstellung, die von heute und bis zum 12. Mai dem Künstler Walther Schwiete und seiner Ausstellung „Brandding“ gewidmet ist. Ihnen allen, besonders dem hier anwesenden Künstler, ein herzliches willkommen!

Wir sehen keine – im klassischen Sinne – Malerei und keine Fotografien, keine Skulpturen und auch keine Textilien wie in der Ausstellung zuvor. Walther Schwiete hat seine ganz eigenen Werkstoffe und Medien für seine Kunst entwickelt, und das ist hochspannend und abwechslungsreich. 

Wir sehen Tafeln aus Polyethylen, geätzten Styropor oder gebrannte Stempelabdrucke auf Sperrholz.

Diese „Branddinge“ finden nun hier ein vorübergehendes Dach und ein hoffentlich sehr großes Publikumsinteresse. Mal farbenfroh, mal „nur“ eingebrannt, brennen sich Ihre Werke auf jeden Fall in die Netzhaut des Betrachters ein. Manchmal muss man näher hinschauen, manchmal sieht man besser aus der Distanz.

Was den mehrdeutigen Titel betrifft, so sind sicher auch gedankliche Verbindungen zum englischen „branding“ erwünscht, auch wenn dann ein ‚d‘ fehlt, das ja so etwas bedeutet wie ‚eine Marke bilden oder etablieren‘. Aber natürlich heißt es auch „Brandmarken“, das eher die Bedeutung des Markierens inne hat. 

Ob Ihre Kunst auch brandmarken soll, eine Marke setzen oder einfach nur markiert, was den Künstler umtreibt, das überlasse ich den Betrachterinnen und Betrachtern. Ganz sicher wird diese Ausstellung aber Zeichen setzen! 

Ich freue mich jedenfalls sehr über die neue Ausstellung des Paderborner Künstlers in unserem Stadtmuseum. Ein herzliches Dankeschön gilt Herrn Dr. Gesing und seinem bewährten Team für den Aufbau.

Verehrter Herr Schwiete, ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit Ihrer Schau in Beckum! Und nun wünsche ich Ihnen allen für heute noch eine schöne Ausstellungseröffnung und viele brandneue Eindrücke beim Betrachten von „Brandding“!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.