Kunst/Kultur

Ausstellung „wortgewandt“ eröffnet

Wer hat sich denn da zwischen unsere beiden Stadtpatrone geschlichen?

Ich grüße Sie alle sehr herzlich zur Eröffnung dieser neuen Sonderausstellung, die in einem besonderen Gewand daher kommt und denn auch „wortgewand“ heißt. Wortgewandt mit ‚dt‘ sind alle hier ausgestellten Künstlerinnen und Künstler.

Worte stehen im Mittelpunkt der Ausstellung, im Mittelpunkt jedes einzelnen Exponats. Die Sprache in der Kunst, kunstvolle Sprache, Sprachakrobatik und Sprachkunst… die Grenzen fließen und das ist gut so.

Ich freue mich, dass ich die neue Ausstellung in unserem Stadtmuseum heute eröffnen darf und ich heiße ganz besonders die anwesenden Künstlerinnen und Künstler in unserer Stadt willkommen!

Es ist eine besondere Ausstellung, auch wegen der Vielzahl der versammelten Künstler. Zwanzig Künstler zeigen ihre künstlerischen Positionen rund um das Verhältnis von Kunst und Sprache. Denken ist sprachlich, auch bildende Kunst ist sprachlich, Sprachkunst sowieso. Es ist eine spannende Sache, die hier auf vielfältige Weise zum Weiterdenken und Weitermachen anregt.

Und dazu möchte ich Sie alle ermutigen. Lassen Sie sich auf die Kunstsprache, auf die Sprachkunst, auf die Sprache in der Kunst ein. Ich hoffe für diese Ausstellung auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher, die von heute an bis zum 5. Januar die Gelegenheit haben, in unserem Stadtmuseum ihr Sprachzentrum im Gehirn anregen zu lassen.

Die Ausstellung ist ein gemeinsames Projekt mit dem Museum der Stadt Bad Berleburg, der Städtischen Galerie im Schlosspark Herne, der Städtischen Galerie Haus Seel in Siegen, dem Kunstmuseum Gelsenkirchen und der Galerija Meno Parkas in Kaunas, Litauen. Es gibt einen Katalog dazu, den ich Ihnen ebenfalls ans Herz legen möchte.

Ich bedanke mich für die Förderung beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe und dem Museumsverein Beckum e. V. Für Aufbau und Organisation danke ich dem bewährten Team des Stadtmuseums sowie für ihr Engagement bei allen beteiligten Künstlerinnen und Künstlern und dem Westdeutschen Künstlerbund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial