Abschiedshaus eröffnet

Verehrte Familien Huerkamp und Stutenbäumer,

sehr geehrter Pfarrer Meisel,

sehr geehrter Herr Pfarrer Schlotmann,,

meine sehr geehrten Damen und Herren,

Ich begrüße Sie alle sehr herzlich und bedanke mich für die Einladung zur heutigen Einweihung Ihres Abschieds -und Bestattungshauses. Sie haben hier einen würdigen Rahmen geschaffen, in dem trauernde Angehörige sich von ihren lieben Verstorbenen verabschieden können. 

Ich freue mich sehr, dass Sie zudem mit Ihrem klimaneutralen Haus einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Und es ist vorbildlich, dass sich hier 2 Häuser derselben Branche zusammengetan haben. Davon profitieren nicht nur Sie, sondern viele Beckumerinnen und Beckumer. Das ist ausgesprochen zukunftsweisend und wird sicher gut angenommen werden. 

In ansprechenden und bedarfsgerechten Räumen ermöglichen Sie hier den Trauernden die Abschiedsfeier, die sie sich wünschen. Das ist, bei aller mit dem Thema verbundenen Traurigkeit für die Betroffenen, eine Bereicherung für unsere Stadt. 

Niemand kann den Menschen, die hierherkommen, die Trauer abnehmen, auch der schönste Raum nicht. Aber es ist doch so wichtig, dass wir uns von den Toten in einem dafür angemessenen Rahmen und einem schönen Ambiente verabschieden können. 

Heute erleben w­­­ir einen neuen bewussteren Umgang mit dem Tod. Das Sterben wird heute wieder mehr als ein Bestandteil des Lebens angesehen. Auch die alternativen Bestattungsformen und individuellere Grabgestaltungen sind wohl ein Zeugnis davon. In diesem Zusammenhang ist es nur konsequent, dass auch für die Zeit zwischen dem Tod und der Bestattung neue Möglichkeiten geschaffen werden, die den Hinterbliebenen einen ruhigen und persönlichen Abschied von der verstorbenen Person ermöglichen.

Ich bin sicher, dass die Beckumerinnen und Beckumer, begleitet von den Bestattungsunternehmen, dieses neue Angebot annehmen und zu schätzen wissen werden.

Bildunterschrift: v.l.: Dr. Rudolf Grothues, Martin Huerkamp, Gilbert Wamba (SPD), Bernd Stutenbäumer, Angelika Grüttner-Lütke (Grüne), Karl-Heinz Przybylak (FDP) und Ute Zeyn (Grüne).

Kategorien:

Keine Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial