„Traumwelten – Rätselbilder. Holzschnitte und Objekte“

Verehrte Frau Emmer, 

liebe Freunde und Bekannte der Künstlerin,liebe Beckumer Kunstfreundinnen und Kunstfreunde!

Ich begrüße Sie alle ganz herzlich auf der Eröffnung der neuen Sonderausstellung von Inessa Emmer, die uns mit ihren Rätselbildern in Traumwelten entführen wird.

Liebe Frau Emmer, ich freue mich, dass Sie der Weg hierhergeführt hat, und das Stadtmuseum so wieder zu einer besonderen Attraktion für die Beckumerinnen und Beckumer und unsere auswärtigen Gäste wird. Es sind Künstlerinnen wie Sie, die aus diesem altehrwürdigen Gemäuer einen spannenden Kulturort machen. Es freut mich, Sie hier begrüßen zu dürfen!

Verehrte Gäste!

Von heute an und bis zum 8. Mai haben wir die Gelegenheit in die oft großformatigen phantasievollen Welten mit rätselhaften Motiven von Inessa Emmer einzutauchen. Wir tauchen in verwunschene Traumlandschaften, mitunter surreale Kompositionen. 

Wir sehen ein Spiel mit Dimensionen, Nähe und Weite, Schärfe und Unschärfe, Farbkontrasten, dem Nebeneinander von kräftigen wie sanften Farben, und immer wieder Schwarz für Umrisse und filigrane Muster. 

Wir sehen Figuren, Menschen, Tiere, Pflanzen, nützliche Gegenstände im Vordergrund einer oft vagen, nur angedeuteten Landschaft. Daher bleibt den Betrachtenden eine große individuelle Interpretation des Gesehenen. Werden wir hineingezogen? Oder bleiben wir auf Distanz? Ganz sicher aber lassen uns die Werke nicht kalt. Sie inspirieren und wirken nach. 

Eine ganz eigene Betrachtung verdienen auch die Titel der Werke: Erbsenzählerei … Dauerlauf … Kaktussalat … Kawenzmann … Fisimatenten im Zelt … Im Winter gibt es keine Erdbeeren … Kondensmilchstraße … Streichelzoo oder Klimbim im Sack. Auch Namen wie Udo, Karl-Heinz und Margarete sind vertreten. Ich lasse die Titel unkommentiert für sich wirken. 

Das historische Holzschnittverfahren erfindet die Künstlerin neu – und auch das ist ein ganz spannendes und eigenes Kapitel. Herr Dr. Gesing wird uns dankenswerter Weise gleich fachlich in die Ausstellung einführen.  

Ein herzliches Dankeschön gilt dem Team des Stadtmuseums, insbesondere den Ehrenamtlichen für den Aufbau der Ausstellung! 

Liebe Frau Emmer, ich wünsche Ihnen mit Ihrer Ausstellung „Traumwelten – Rätselbilder. Holzschnitte und Objekte“ in Beckum viel Erfolg! Es freut mich sehr, dass Sie zu uns gekommen sind und wir nun Einblicke in Ihr besonderes Werk erhalten!

Ich wünsche Ihnen und allen Gästen noch eine schöne Vernissage!

Kategorien:

Keine Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial