Zementmuseum Beckum eröffnet

Im Labor des neuen Beckumer Zementmuseums waren (v. l.) Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann, der Heimatvereins-Vorsitzende Dieter Große Sudhues und Festredner Dr. Rudolf Grothues beeindruckt von der gelungenen Einrichtung (Bild: W. Krogmeier, Die Glocke v. 13.05.2010)

Festansprache zur Eröffnung des Beckumer Zementmuseums am 12.05.2010 durch Dr. Rudolf Grothues, Geschäftsführer der Geographischen Kommission für Westfalen und stellv. Bürgermeister der Stadt Beckum:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bin gerne der Bitte nachgekommen, zur Eröffnung des Beckumer Zementmuseums einen Festvortrag zum Thema „Strukturwandel im Zementrevier“ zu halten. Nicht nur, weil ich mich seit Jahren für das Thema Zementrevier Beckum und Zementmuseum Beckum engagiert und interessiert habe, sondern weil ich auch die ehrenamtliche Leistung dieser vier Beckumer Bürger – ich würde sie einmal Aktivsenioren bezeichnen – von ganzem Herzen würdigen möchte.
Wir eröffnen heute das Beckumer Zementmuseum. Wer hätte das vor einigen Jahren oder Jahrzehnten gedacht. Zement, Maloche, Staub und nun Museum, Kultur, Tourismus. Bisher waren das Gegensätze. Das eine hatte mit dem anderen eigentlich nichts zu tun. Kulturtourismus in Beckum – das gab es doch gar nicht!

„Zementmuseum Beckum eröffnet“ weiterlesen

Alte Gärtnerei eröffnet

Karin Burtzlaff (Vorsitzende des Vereins fuer-ein-ander), Franz Josef Buschkamp (stellv. Landrat), Michael Wedershoven (Leiter der LWL-Behindertenhilfe), Dr. Rudolf Grothues (stellv. Bürgermeister) und Hubert Stratmann (Leiter Betreutes Wohnen)

Unter dem Namen „Alte Gärtnerei“ ist ein neues Zentrum für Begegnung, Beratung, Therapie und Wohnen in Beckum eröffnet worden. Träger ist der Verein fuer-ein-ander, der schon vor 8 Jahren das Schwester-Blanda-Haus eröffnet hat. Mit großer Freude durfte ich hier ein Grußwort sprechen:

Sehr geehrte Frau Burtzlaff, sehr geehrter Herr Buschkamp, sehr geehrter Herr Wedershoven, sehr geehrter Herr Zöller, meine sehr verehrten Damen und Herren,

ich begrüße Sie im Namen der Stadt Beckum ganz herzlich.
Es ist mir eine große Freude, heute hier stehen zu dürfen und
ich gratuliere Ihnen, liebe Karin Burtzlaff, stellvertretend für den ganzen Verein „Fuer-ein-ander“, zu dieser neuen Einrichtung für Beckum.

Es ist gerade einmal acht Jahre her, da wurde das Schwester-Blanda-Haus eröffnet, eine Wohnstätte für Menschen mit Behinderungen. Mit der „Alten Gärtnerei“ haben Sie nun für Beckum eine wichtige Ergänzung zum Schwester-Blanda-Haus geschaffen: ein soziales Zentrum, wo Menschen mit Behinderungen und ihre Angehörigen Unterstützung bekommen, vielfältige Angebote und kompetente Ansprechpartner gebündelt sind, wo sie eine erste Anlaufstelle finden und auch ein neues Zuhause.

„Alte Gärtnerei eröffnet“ weiterlesen

Dr. Rudolf Grothues ist neuer 1. stellvertretender Bürgermeister der Stadt Beckum

Dr. Rudolf Grothues ist neuer 1. stellvertretender Bürgermeister der Stadt Beckum. Auf Vorschlag von SPD, FWG und Grünen ist der 46jährige Sozialdemokrat heute (26. Oktober) in geheimer Abstimmung vom Stadtrat gewählt worden; er löst damit Resi Gerwing von der CDU ab, die in den kommenden fünf Jahren als 2. stellvertretende Bürgermeisterin amtiert.

3. stellvertretender Bürgermeister wurde Heinz Haske, der das Amt für zweieinhalb Jahre ausüben und dann an Karin Burtzlaff von den Grünen abgeben wird.
Vor der Wahl herrschte eine angespannte Stimmung im Rat, kam es doch auf jede Stimme an. Da alle Ratsmitglieder anwesend waren und sich CDU, FDP und Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann (CDU) mit ihren insgesamt 19 Stimmen für Resi Gerwing ausgesprochen hatten, durfte für den Wahlvorschlag der Fraktionen von SPD, FWG und Grünen keine Stimme fehlen und so kam es dann auch. Auf den Wahlvorschlag mit Dr. Rudolf Grothues an der Spitze entfielen 20 Stimmen und damit war der Wechsel perfekt. Genau diese Position hatte ihm seine Partei zugedacht, um auf sein hervorragendes Wahlergebnis bei der zurückliegenden Kommunalwahl aufbauen zu können und zwar aus einer exponierten Position heraus.

Kommunalpolitisches Frühstück mit Reinhard Schultz

Zum 12. und zum letzten Mal hat der Bundestagsabgeordnete der SPD im Kreis Warendorf, Reinhard Schultz, sein kommunalpolitisches Frühstück stattfinden lassen. Und es zeugt von guter Verbundenheit mit dem SPD-Stadtverband Beckum, dass dieses in Beckum stattfand, und zwar in den Räumlichkeiten der Freckenhorster Werkstätten im Gewerbepark Grüner Weg. Reinhard Schultz ging in seinem Vortrag noch einmal auf die Auslöser und die Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise ein. Derzeit sind seriöse Prognosen zwar nicht möglich, doch sei möglicherweise im Laufe des nächsten Jahres ein Hoffnungsschimmer zu erwarten, allerdings wohl weniger im Bereich der Arbeitslosenentwicklung. Diese hinke immer etwas der wirtschaftlichen Entwicklung hinterher, so dass hier die schlechten Zahlen erst noch folgen werden.

„Kommunalpolitisches Frühstück mit Reinhard Schultz“ weiterlesen

Henning Scherf zu Gast im Mütterzentrum

Henning Scherf und Rudolf Grothues vor dem Beckumer Rathaus

Auf meine Einladung hin nutzte der langjährige Bremer Bürgermeister Dr. Henning Scherf seinen Besuch in Beckum, um auch das gerade neu bezogene Mehrgenerationenhaus – Mütterzentrum zu besichtigen. Besonders bewundert hat er die Tatsache, dass sich alle so schnell in den neuen Räumlichkeiten eingelebt haben und dass bei allen Beteiligten im Haus die enorme Bereitschaft zum ehrenamtlichen Engagement spürbar war. Nach einem ausgiebigen Rundgang stellten die Vorstandsfrauen Martina Wiesrecker, Lisa Heese und Brigitte Bublies-Tielker sowie die Mitarbeiterin Tessa Rentrup-Wintergalen die Geschichte und die Arbeit der Einrichtung dar. Besonders interessant ist die gute Kombination von vielen ehrenamtlichen Kräften aber auch der Mitarbeit von ausgebildetem Personal. Das Mütterzentrum hat sich seit 1987 von einem reinen Selbsthilfeträger zu einem professionellen Anbieter im Bereich vieler sozialer Dienste entwickelt.

„Henning Scherf zu Gast im Mütterzentrum“ weiterlesen

Dr. Rudolf Grothues soll Bürgermeister werden!

Einen ersten, wichtigen Schritt auf dem Weg zu einer erfolgreichen Kommunalwahl 2009 tat die Beckumer SPD am 12. November 2008 mit der Bekanntgabe von Dr. Rudolf Grothues als Bürgermeisterkandidaten in der Stadt Beckum. Die Vorstände der drei Ortsvereine haben sich einstimmig für diesen Personalvorschlag ausgesprochen. Die offizielle Nominierung wird am 27. November 2008 auf einer Stadtverbandsdelegiertenkonferenz in Roland erfolgen. Mit Grothues, der seit fast 10 Jahren Ratsmitglied ist, wird seit langem wieder ein gebürtiger Beckumer für dieses Amt kandidieren. Seine politischen Schwerpunkte liegen in der Stadtentwicklung, Wirtschaftsförderung, Familien- und Sozialpolitik sowie in der Förderung ehrenamtlich engagierter Mitbürgerinnen und Mitbürger.